Druckansicht

Rhodizonsäure cp.-Ampullen


Anwendungsgebiete: Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Sollten die Krankheitssymptome während der Anwendung des Arzneimittels fortdauern, ist medizinischer Rat einzuholen.
Darreichungsform und Größe: 10 Ampullen (N1) mit je 2 ml flüssige Verdünnung zur Injektion | PZN: 4040918
50 Ampullen (N2) mit je 2 ml flüssige Verdünnung zur Injektion | PZN: 6083671
Dosierung und Anwendung: Soweit nicht anders verordnet: Erwachsene erhalten bei akuten Zuständen 1–3 mal täglich 1 Ampulle zu 2ml i.v., intramuskulär (i.m.) oder subcutan (s.c.) injiziert. Kinder im Alter von 6-14 Jahren erhalten bei akuten Zuständen 1–3 mal täglich eine halbe Ampulle (1ml), Jugendliche im Alter von 14-18 Jahren erhalten 1 – 3mal täglich 1,5 ml i.m., i.v. oder s.c. injiziert. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei chronischen Verlaufsformen erhalten Erwachsene 1 Ampulle zu 2ml im Abstand von 2-14 Tagen i.v., ( i.m., s.c.) injziert. Kinder im Alter von 6-14 Jahren erhalten eine halbe Ampulle (1ml), Jugendliche im Alter von 14-18 Jahren 1,5 ml im Abstand von 2-14 Tagen i.v. (i.m., s.c.) injiziert. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren. Die vorgesehene Injektion muss direkt nach dem Öffnen der Ampulle erfolgen. Nicht verbrauchte Reste sind zu verwerfen.
Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden.
Gegenanzeigen: Nicht anwenden bei bekannter Allergie gegen die Inhaltsstoffe Trichinoylum, Acidum rhodizonicum, Glyoxalum und Methylglyoxalum. Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern unter 6 Jahren liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Das Arzneimittel darf deshalb bei Kindern unter 6 Jahren nicht angewendet werden.
Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise: Arzneilich wirksame Bestandteile:
Was müssen Sie in der Schwangerschaft und Stillzeit beachten? Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollten die „Rhodizonsäure cp. Ampullen“ in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.
Wechselwirkungen: Keine bekannt.
Zusammensetzung: Arzneilich wirksame Bestandteile:
Glyoxalum Dil. D8 aquos. (HAB, V. 5 b) 0,50 ml, Methylglyoxalum Dil. D8 aquos. (HAB, V. 5 b) 0,50 ml, Trichinoylum Dil. D8 aquos. (HAB, V. 5b) 0,50 ml, Acidum rhodizonicum Dil. D8 aquos. (HAB, V. 5 b) 0,50 ml. Die arzneilich wirksamen Bestandteile werden über die letzte Stufe gemeinsam potenziert.
Hinweis Bei der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen. Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit. Nach Ablauf des auf der Faltschachtel und auf den Ampullen angegebenen Verfalldatums soll das Arzneimittel nicht mehr angewendet werden.

Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.
Apothekenpflichtig
Bei Fragen können Sie uns gerne per Mail oder telefonisch unter (04531) 67 92 76 kontaktieren.
» zurück zur Übersicht

Online-Vertriebspartner

Ab sofort können Sie unsere Produkte bei unseren Partner bestellen.

Unsere Partner